• Header-Bild Rheinland-Pfalz
  • Menschen neben den Bürgerbussen
  • Bürgerbusse in der Verbandsgemeinde Kirchheimbolanden

04.06.2024
Neues Projekt: Seniorenbus für die Stadt Bad Dürkheim

Bad Dürkheim will mit einem Seniorenbus die Mobilität im Nahbereich verbessern. Deshalb hat die Stadtverwaltung die Agentur Landmobil beauftragt, den Fahrdienst zu entwickeln und umzusetzen. Erster Schritt ist die Auftakt- und Informationsveranstaltung am 16. Juli 2024 im Mehrgenerationenhaus Bad Dürkheim. Der Seniorenbus soll vor allem die Nahmobilität zwischen den Ortsteilen und der Kernstadt verbessern. Symbolbild: Dr. Holger Jansen/Agentur Landmobil Die Stadt Bad Dürkheim will mit einem Seniorenbus die Mobilität im Nahbereich verbessern. Deshalb hat die Stadtverwaltung jetzt die Agentur Landmobil beauftragt, den Fahrdienst zu entwickeln und umzusetzen. Erster Schritt ist die Auftakt- und Informationsveranstaltung am 16. Juli 2024 im Mehrgenerationenhaus Bad Dürkheim. Der Seniorenbus soll vor allem die Nahmobilität zwischen den Ortsteilen und der Kernstadt verbessern.

Ärzte, Einkaufsmöglichkeiten und die Verwaltung sind wichtige Ziele und befinden sich zumeist in der Kernstadt. Der Seniorenbus wird eine starke soziale Komponente erhalten. Das Angebot ist eine Antwort auf die sich ändernden Rahmenbedingungen und Mobilitätsbedürfnisse vor allem in der älteren Generation. Die Stadt hat neben der Kernstadt fünf Ortsteile. Die Fläche umfasst rund 102 Quadratkilometer. Knapp 19.000 Menschen leben in Bad Dürkheim.

Nach der Auftakt- und Informationsveranstaltung am 16. Juli 2024 folgt im September die Vereinsgründung. Danach stehen noch Planungs- und Schulungsveranstaltung auf dem Programm. Der Fahrbetrieb soll im Jahr 2025 starten.

Termin:
Auftakt- und Informationsveranstaltung Seniorenbus Bad Dürkheim am Dienstag, 16. Juli 2024 im Mehrgenerationenhaus, Dresdener Straße 2, 67098 Bad Dürkheim um 18.30 Uhr. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

 

Sie interessieren sich für einen Bürgerbus?

17.06.2024
EU-Projekt Smarta-Net:
Netzwerk ländliche Mobilität mit Online-Meeting am 3. Juli 2024

Am 3. Juli 2024 von 10 - 13 Uhr lädt das EU-Projekt Smarta-Net zu einem Online-Meeting ein. Grafik (c) Smarta-Net Das Europäische Netzwerk für ländliche Mobilität (ERMN) nimmt weiterhin Projekte auf und lädt am 3. Juli 2024 zu einem Online-Treffen ein. Ein Punkt auf der Tagesordnung ist die Umfrage zu ländlicher Mobilität, die im Frühjahr 2024 stattfand. Ein Punkt neben vielen anderen waren mögliche Veränderungen durch die Corona-Pandemie. Das Treffen findet über die Online-Plattform Zoom statt. Eine Anmeldung ist bis zum 28. Juni 2024 erforderlich.

Weiterlesen …

20.05.2024
EU-Projekt Smarta-Net:
Projekttreffen im portugiesischen Evora erfolgreich – Projektarbeit geht weiter

Mobilität in ländlichen Räumen Europas stand im Mittelpunkt des Treffens im EU-Projekt Smarta-Net. Rund 80 Gäste aus ganz Europa waren in das portugiesische Evora gereist. Bild: Dr. Holger Jansen/Agentur Landmobil Mobilität in ländlichen Räumen Europas stand im Mittelpunkt des Treffens im EU-Projekt Smarta-Net. Rund 80 Gäste aus ganz Europa waren in das portugiesische Evora gereist. Mit dabei Dr. Holger Jansen und Karl-Heinz Schoon von der Agentur Landmobil. Der Ansatz Bürgerbus aus Deutschland hat als Idee für Mobilität in ländlichen Räumen überzeugt.

Weiterlesen …

 

BB-Digital Banner

Bürgerbusse Rheinland-Pfalz