10.10.2023
Vom 10. bis 12. Oktober 2023:
Europäisches Forschungsprojekt zu ländlicher Mobilität in Bingen

SMARTA-NET - vom 10.-12. Oktober 2023 diskutieren Experten aus ganz Europa im rheinland-pfälzischen Bingen das Thema öffentlicher Verkehr, Tourismus und ländliche Räume. Aus Deutschland hat die Idee Bürgerbus überzeugt. Der Landkreis Kusel ist mit seinen sechs Bürgerbussen in drei Verbandsgemeinden als Leuchtturmprojekt dabei. Bild: Naheeck in Bingen am Rhein/Dr. Holger Jansen/Agentur Landmobil Mobilität und ländliche Räume – das ist nicht nur in Deutschland ein großes Thema. Über 50 Experten aus ganz Europa diskutieren neue Ansätze für zwei Tage in Bingen am Rhein. Aus Deutschland hat die Idee Bürgerbus überzeugt. Der Landkreis Kusel mit seinen sechs Bürgerbussen in drei Verbandsgemeinden ist als europäisches Leuchtturmprojekt dabei.

Andere Länder in Europa präsentieren andere Lösungen. Der Austausch aller Projektpartner steht bei der Projektarbeit im Vordergrund und wird von der Europäischen Union gefördert. Die Veranstaltung in Bingen dient dem Erfahrungsaustausch und bietet Raum für offene Fragen. Das gesamte Forschungsprojekt mit dem Namen Smarta-Net wird vom Planungsbüro Memex aus dem italienischen Livorno koordiniert.

Teil des Projekts ist das neue Netzwerk für ländliche Mobilität. Die Agentur Landmobil übernimmt die Abstimmung zwischen dem Gesamtprojekt, den deutschen Bürgerbus-Projekten und weiteren Netzwerkpartnern vor Ort. Nach dem Treffen in Bingen sind ab November Schulungen zu ländlicher Mobilität, Tourismus und Nachhaltigkeit geplant.

Hintergrund

SMARTA-NET - vom 10.-12. Oktober 2023 diskutieren Experten aus ganz Europa im rheinland-pfälzischen Bingen das Thema öffentlicher Verkehr, Tourismus und ländliche Räume. Aus Deutschland hat die Idee Bürgerbus überzeugt. Der Landkreis Kusel ist mit seinen sechs Bürgerbussen in drei Verbandsgemeinden als Leuchtturmprojekt dabei. Logo/Grafik (c) SMARTA-NET Smarta-Net steht als Abkürzung für „Smart Rural Transport Areas“, was in Deutsch als „intelligente Lösungen für ländliche Mobilität“ übersetzt werden kann. Die Abkürzung Net steht für Netzwerk. Das neue „Europäische Netzwerk für ländliche Mobilität" wird mit ERMN abgekürzt. Das Projekt mit dem Netzwerk ist eine Initiative der Europäischen Kommission unter der Generaldirektion Mobilität und Verkehr. Abschluss des Gesamtprojekts ist Ende 2024.

Die Agentur Landmobil hat die Bürgerbusse im Landkreis Kusel in enger Abstimmung mit den drei Verbandsgemeinden und den ehrenamtlich Aktiven zwischen 2016 und 2019 entwickelt. Alle Fahrzeuge sind bis heute erfolgreich unterwegs. Für Fahrtenplanung und Disposition nutzen die drei Verbandsgemeinden das Online-Tool Bürgerbus Digital.

Termin
Forschungsprojekt Smarta-Net mit dem Netzwerk für ländliche Mobilität vom 10. bis 12. Oktober 2023

Tagungsort
Rheintal-Kongress-Zentrum, Museumstraße 3, 55411 Bingen am Rhein