• Header-Bild Rheinland-Pfalz
  • Menschen neben den Bürgerbussen
  • Bürgerbusse in der Verbandsgemeinde Kirchheimbolanden

24.06.2024
Neuigkeiten aus dem EU-Projekt Smarta-Net:
Online-Meeting am 3. Juli 2024, Abschlusstreffen Ende Oktober in Brüssel

Am 3. Juli 2024 von 10 - 13 Uhr lädt das EU-Projekt Smarta-Net zu einem Online-Meeting ein. Im September 2024 folgt ein Workshop zur Finanzierung in Mainz. Ende Oktober 2024 startet die Abschlussveranstaltung in Brüssel. Archivbild/Themenbild/Dr. Holger Jansen/Agentur Landmobil Das Europäische Netzwerk für ländliche Mobilität (ERMN) lädt am 3. Juli 2024 zu einem Online-Treffen ein. Ein Punkt auf der Tagesordnung ist eine Umfrage zu ländlicher Mobilität, die im Frühjahr 2024 stattfand. Die Abschlussveranstaltung für das Gesamtprojekt Smarta-Net ist vom 22. – 24. Oktober 2024 in Brüssel geplant. Das Europäische Netzwerk für ländliche Mobilität (ERMN) ist Teil des von der EU geförderten Projekts Smarta-Net.

Das Online-Treffen am 3. Juli 2024 findet von 10 – 13 Uhr über die Plattform Zoom statt. Ein Punkt neben vielen anderen sind mögliche Veränderungen durch die Corona-Pandemie. Aus dem Landkreis Kusel gab es über 500 Teilnehmer bei der Umfrage. Eine Anmeldung ist bis zum 28. Juni 2024 über die Webseite von Smarta-Net erforderlich.

Seit Projektstart Anfang 2023 haben die Wissenschaftler des Koordinators Memex im italienischen Livorno eine Vielzahl verschiedener Mobilitätsprojekte in Europa kontaktiert. Aus Deutschland hat die Idee Bürgerbus überzeugt. Der rheinland-pfälzische Landkreis Kusel mit dem flächendeckenden Angebot von sechs Fahrzeugen in drei Verbandsgemeinden wurde als Leuchtturmprojekt ausgewählt.

Smarta-Net steht als Abkürzung für „Smart Rural Transport Areas“, was in Deutsch als „Intelligente Lösungen für ländliche Mobilität“ übersetzt werden kann. Die Abkürzung Net steht für Netzwerk. Das „Europäische Netzwerk für ländliche Mobilität“ wird mit ERMN abgekürzt. Das Projekt Smarta-Net wird von der Europäischen Kommission unter der Generaldirektion Mobilität und Verkehr (MOVE) gefördert. Die Brücke aus dem EU-Projekt zu den Projekten vor Ort in Deutschland schlägt die Agentur Landmobil.

So können Sie sich beim ERMN einbringen:

Melden Sie ein ländliches Mobilitätsprojekt – das können Bürgerbusse sein, aber alle anderen Formen von ländlicher Mobilität sind ebenso willkommen – über die Webseite von Smarta-Net an. Eine Verpflichtung entsteht nicht.

Nehmen Sie am Online-Meeting am 3. Juli 2024 von 10 bis 13 Uhr über die Plattform Zoom teil. Sie bekommen einen ersten Eindruck über die Arbeit im Netzwerk. Eine Anmeldung auf der Seite Smarta-Net möglich. Das Meeting wird in Englisch stattfinden.

So können Sie sich im Projekt Smarta-Net einbringen:

Im September wird in Mainz noch ein weiterer Workshop zum Thema Finanzierung von öffentlichem Nahverkehr in ländlichen Räumen stattfinden. Die Veranstaltung war bereits für den 4. Juni 2024 geplant – dieser Termin musste aber verschoben werden.

Die Abschlussveranstaltung wird in Brüssel stattfinden. Geplant ist der Zeitraum vom 22. – 24. Oktober 2024. Bitte beachten Sie die Informationen und Ankündigungen auf der Smarta-Webseite.

Weitere Informationen zum Projekt Smarta-Net, Anmeldungen zum Netzwerk ERMN und zum Online-Meeting finden Sie hier:
Zur Webseite Smarta-Net (externer Link, in Englisch)

 

Sie interessieren sich für einen Bürgerbus?

09.07.2024
Am 18. Juli 2024 in Bad Wimpfen: Bürgerbusprojekte Thema für Zukunftsnetzwerk ÖPNV in Baden-Württemberg – Agentur Landmobil vor Ort

Am 18. Juli 2024  lädt die Nahverkehrsgesellschaft Baden-Württemberg nach Bad Wimpfen (Landkreis Heilbronn) ein. Das Team der Agentur Landmobil ist mit einer Präsentation beteiligt. Archivbild/Themenbild/Dr. Holger Jansen/Agentur Landmobil Die erfolgreichen Bürgerbusprojekte aus Rheinland-Pfalz, dem Saarland und Norddeutschland stoßen in Baden-Württemberg auf großes Interesse. "Bürgerbusse fit für die Zukunft machen" – unter diesem Motto lädt die Nahverkehrsgesellschaft Baden-Württemberg am 18. Juli 2024 nach Bad Wimpfen (Landkreis Heilbronn) ein. Das Team der Agentur Landmobil ist mit einer Präsentation beteiligt.

Weiterlesen …

28.06.2024
Seniorenbus für Bad Dürkheim:
Neues Projekt startet mit Auftaktveranstaltung am 16. Juli 2024

Bad Dürkheim will mit einem Seniorenbus die Mobilität im Nahbereich verbessern. Deshalb hat die Stadtverwaltung die Agentur Landmobil beauftragt, den Fahrdienst zu entwickeln und umzusetzen. Erster Schritt ist die Auftakt- und Informationsveranstaltung am 16. Juli 2024 im Mehrgenerationenhaus Bad Dürkheim. Der Seniorenbus soll vor allem die Nahmobilität zwischen den Ortsteilen und der Kernstadt verbessern. Symbolbild: Dr. Holger Jansen/Agentur Landmobil Die Stadt Bad Dürkheim will mit einem Seniorenbus die Mobilität im Nahbereich verbessern. Deshalb laden Stadtverwaltung und Agentur Landmobil gemeinsam zur Auftakt- und Informationsveranstaltung ein. Start ist am 16. Juli 2024 um 18.30 Uhr im Mehrgenerationenhaus Bad Dürkheim, Dresdener Straße 2. Der Seniorenbus soll vor allem die Nahmobilität zwischen den Ortsteilen und in der Kernstadt verbessern.

Weiterlesen …

 

BB-Digital Banner

Bürgerbusse Rheinland-Pfalz